Inforiot

Alternative News & Termine für Brandenburg

Ver­an­stal­tung zum Rechts­ex­tre­mis­mus in Ra­the­now

Quelle: Antifaschistische Gruppen im Westhavelland

Am ver­gan­ge­nen Sams­tag fand im Kul­tur­zen­trum Ra­the­now ein Sym­po­sium der Fried­rich-Ebert-Stif­tung zum Thema „Er­leb­nis­welt Rechts­ex­tre­mis­mus“ statt. Vier Ex­per­ten aus Ver­ei­nen und In­sti­tu­tio­nen ga­ben den un­ge­fähr 40 in­ter­es­sier­ten Teil­neh­mern ein um­fang­rei­ches Bild über (neo)nazistische Sym­bo­lik, Rechts­rock und In­ter­net­prä­sen­ta­tio­nen der Szene.

Spe­zi­ell zu Ent­ste­hung und Ent­wick­lung der (Neo)nazistrukturen in Ra­the­now, ins­be­son­dere zur heu­ti­gen NPD Sek­tion, in­for­mierte wäh­rend der Ver­an­stal­tung das Mo­bile Be­ra­tungs­team (MBT). Hierzu for­derte auch ein Gast die re­gio­na­len Me­dien zu mehr Be­ach­tung auf. Nicht nur das was die NPD im Zuge ih­rer ver­meint­li­chen Ver­bür­ger­li­chung der Öffent­lich­keit als ihre Po­li­tik ver­kau­fen will sollte kri­tisch be­ach­tet wer­den, son­dern auch die Ar­gu­mente und die Pro­gram­ma­tik wel­che die Par­tei in in­ter­nen Schrif­ten ver­brei­tet und klar als ras­sis­tisch, an­ti­se­mi­tisch und völ­kisch cha­rak­te­ri­siert wer­den kön­nen.

Ge­gen die Ver­an­stal­tung der Fried­rich Ebert Stif­tung hatte der NPD Kreis­ver­band Ha­vel Nu­the ei­nen Tag zu­vor eine so ge­nannte „Mahn­wa­che“ an­ge­mel­det, die dann am Sams­tag in der Zeit von 12.30 bis 13.30 Uhr in un­mit­tel­ba­rer Nähe zum Ver­an­stal­tungs­ort un­ter Po­li­zei­schutz durch­ge­führt wer­den durfte. Un­ge­fähr 15 (Neo)nazis, dar­un­ter der Ver­samm­lungs­lei­ter Maik Schnei­der aus Nauen, der Vor­sit­zende des Ra­the­nower NPD Stadt­ver­ban­des, Mar­cell Hor­le­beck, der Vor­sit­zende des NPD Kreis­ver­ban­des Ha­vel Nu­the, Mi­chel Mül­ler, und der stell­ver­tre­tende Vor­sit­zende der (ver­bo­te­nen) Ka­me­rad­schaft „Haupt­volk“, Da­niel Kuhn, hat­ten sich ein­ge­fun­den, zwei Ban­ner vom letz­ten Auf­marsch in Ra­the­now ent­rollt, Flug­blät­ter ver­teilt und alle Per­so­nen fo­to­gra­fiert, die sich ge­gen die NPD Ak­tion po­si­tio­nier­ten.

Trotz­dem lie­ßen sich die Ver­an­stal­tungs­teil­neh­mer von der Droh­ku­lisse nicht be­ein­dru­cken und zeig­ten, ver­stärkt durch an­ti­fa­schis­ti­sche Ju­gend­li­che und An­ti­fas, in ei­ner Ver­an­stal­tungs­pause ge­mein­sam „Flagge“ ge­gen die NPD Ak­tion.

Bild 1:Protestkundgebung ge­gen die NPD Ak­tion

Bild 2: “Mahn­wa­che” der NPD. Im Vor­der­grund Da­niel Kuhn beim fo­to­gra­fie­ren

Bild 3 (v.l.n.r.): Mi­chel Mül­ler, Mar­cell Hor­le­beck, Ste­fan Rietz (aus Leh­nin), Da­niel Kuhn

Bild 4: Maik Schnei­der aus Nauen (Mitte)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.