Inforiot

Alternative News & Termine für Brandenburg

Re­fu­gee Ac­tion Days

Quelle: Refugees Emancipation e.V

Am 20­ten Juni ist der Welt Flücht­lings­tag. Aus die­sem An­lass möch­ten Ge­flüch­tete in Bran­den­burg und Deutsch­land sich Ge­hör ver­schaf­fen. Wir or­ga­ni­sie­ren als Grup­pen von selbst­or­ga­ni­sier­ten Flücht­lin­gen und Frei­wil­li­gen eine drei­tä­gige Ak­tion für Ge­flüch­tete in Bran­den­burg.

An­ge­fan­gen wird am 18­ten Juni um 15:30 am Al­ten Markt, Pots­dam. Da­bei wer­den Work­shops und Se­mi­nare am 19­ten ge­bo­ten. Am 20­ten wird mit ei­ner Pres­se­kon­fe­renz und eine Kund­ge­bung vor dem Bran­den­bur­gi­schen Par­la­ment die Ak­tion ab­ge­schlos­sen. Ein La­ger, wel­ches wir vor dem Bran­den­bur­gi­schen Par­la­ment auf­bauen wol­len, wird uns ei­nen di­rek­ten Aus­tausch mit der Zi­vil­ge­sell­schaft und Au­to­ri­tä­ten er­mög­li­chen. Wir möch­ten un­sere Kom­pe­ten­zen und Ka­pa­zi­tä­ten, wel­che wir mit­ge­bracht ha­ben, be­leuch­ten aber auch un­sere Stim­men laut ma­chen über die in­hu­ma­nen Ab­schie­bun­gen aus Deutsch­land in Län­der des To­des.

Wir kom­men aus Kriegs­ge­bie­ten und ken­nen die in­hu­ma­nen Ar­ten in der Men­schen be­han­delt werde. Wir ha­ben auch ei­nen Man­gel an de­mo­kra­ti­scher und freier Mei­nungs­äu­ße­rung der Ge­sell­schaft er­lebt. Wir sind über To­des­stra­ßen nach Eu­ropa ge­langt (über das Mit­tel­meer und die Spa­ni­sche In­sel von Me­lila usw.) mit we­nig En­er­gie, nur um gleich mit ei­ner schwie­ri­gen psy­cho­lo­gi­schen so­wie psy­chi­schen Um­ge­bung kon­fron­tiert zu
wer­den. In Deutsch­land sind wir höchst bü­ro­kra­ti­sche In­sti­tu­tio­nen so­wie ei­ner schwie­ri­gen Zi­vil­ge­sell­schaft aus­ge­setzt, wel­che harsch und kri­tisch auf un­ser Da­sein re­agie­ren. Wir sind hier und sind zum Teil die­ses Lan­des ge­wor­den. Wir ha­ben Kom­pe­ten­zen wie Ka­pa­zi­tä­ten und wol­len
zum Schutz der gro­ßen Mensch­li­chen Fa­mi­lie bei­tra­gen. Uns ab­zu­schie­ben ist ein Feh­ler der Zi­vil­ge­sell­schaft. Sie ver­wei­gern ihre Ver­ant­wor­tung eben diese große Fa­mi­lie zu eh­ren und zu schüt­zen. Nein zu Ab­schie­bun­gen in den Län­dern des To­des. Un­ser Po­ten­tial zu ver­ken­nen ist ein Zei­chen der Furcht des An­de­ren. Fürch­tet uns nicht! Wir sind ge­kom­men um zu
blei­ben und möch­ten teil­neh­men am Er­schaf­fen ei­ner of­fe­nen und wohl­ha­ben­den Ge­sell­schaft.

Say it loud and say it clear, Re­fu­gees are Wel­come here. Wir ru­fen die Zi­vil­ge­sell­schaft von Bran­den­burg und Deutsch­land auf, sich die The­men und An­ge­le­gen­hei­ten aus der Ge­flüch­te­ten per­spek­tive an­zu­hö­ren und zu un­ter­stüt­zen.

Or­ga­ni­siert von:
R.E, FIBB, RIRH, Mo­saic Stern, Frei­land Pots­dam, Stop De­por­ta­tion Pots­dam, Pan­gea ,Orga Pots­dam, Stadt­mitte für alle Pots­dam

Kon­takt Tel.: 017636266043 or 015211802328
Email: refugeesactiondaypotsdam@gmail.com
<mailto:refugeesactiondaypotsdam@gmail.com>
face­book. Re­fu­gees ac­tion days pots­dam

Re­fu­gees Eman­ci­pa­tion e.V
Zum Ja­gen­stein 1
14478 Pots­dam

Tél : 0331/2016927/03312015759
Mo­bil :017636266043
Email : info@refugeesemancipation.com
<mailto:info@refugeesemancipation.com>
www.refugeesemancipation.com <http://www.refugeesemancipation.com/>

One thought on “Re­fu­gee Ac­tion Days

  1. Es wer­den noch Schlaf­plätze in Pots­dam be­nö­tigt. Mög­lichst in der Nähe des Al­ten Mark­tes und rich­tig su­per, wäre es dann noch, wenn ihr eure Gäste am Al­ten Markt ab­ho­len könn­tet!

    Wir sind au­ßer­dem auch auf der Su­che nach Men­schen, die das Camp mit Auf- und Ab­bau, Schutz, Ko­chen, In­puts, Kunst- und Mu­sik­ak­tio­nen oder auch fi­nan­zi­ell un­ter­stüt­zen kön­nen.

    Mel­det euch gerne un­ter antifa-antira@astaup.de!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.