Inforiot

Alternative News & Termine für Brandenburg

Ras­sis­mus tö­tet! Auf­ruf zur Demo am 24.02.

Quelle: NoPogida

Seit dem 11. Ja­nuar die­ses Jah­res er­le­ben wir in Pots­dam jede Wo­che das glei­che Ri­tual: ein neu ge­grün­de­ter Pe­gida – Ab­le­ger na­mens „POGIDA“ mo­bi­li­siert ei­nen ras­sis­ti­schen Mob aus Na­zis, rech­ten Fuß­ball­hools, Ver­schwö­rungs­fans und so­ge­nann­ten „be­sorg­ten Bürger_innen“. Sie zie­hen von ei­nem Stadt­teil zum an­de­ren und ver­brei­ten da­bei ei­nen kru­den Mix aus ras­sis­ti­schen Vor­ur­tei­len, schein­bar ein­fa­chen For­de­run­gen und wei­ner­li­chen Pa­ro­len. Die Pe­gi­den wer­den da­bei je­des Mal von ei­nem gi­gan­ti­schen Po­li­zei­auf­ge­bot es­kor­tiert, wel­ches un­ter dem Vor­wand der Durch­set­zung der Mei­nungs­frei­heit je­weils die halbe Stadt lahm­legt, Grund­rechte au­ßer Kraft setzt und ver­sucht, jeg­li­chen Wi­der­stand ge­gen diese brau­nen Auf­mär­sche durch Re­pres­sion zu ver­hin­dern.

Wir wol­len raus aus die­sem Ri­tual des Re­agie­rens! Wir wol­len end­lich wie­der of­fen­siv un­sere po­li­ti­schen Po­si­tio­nen auf die Straße tra­gen. Wir wol­len deut­lich sa­gen, dass auch Po­gida nur ein Aus­druck des ras­sis­ti­schen Nor­mal­zu­stan­des in der ka­pi­ta­lis­ti­schen Ge­sell­schaft ist. Wir wol­len un­se­ren Wi­der­stand und un­sere Wut über Asyl­rechts­ver­schär­fun­gen und den kal­ku­lier­ten Tod an den Gren­zen der Fes­tung Eu­ropa zei­gen!

Lasst uns Ras­sis­mus beim Na­men nen­nen und für eine an­dere Welt strei­ten, statt jede Wo­che Po­gida hin­ter­her zu ren­nen!

Des­halb: Her­aus zur ei­ge­nen De­mons­tra­tion in der In­nen­stadt, dort, wo die Ver­ant­wort­li­chen sit­zen!

Kommt am 24. Fe­bruar um 17.00 Uhr zur De­mons­tra­tion in den Lust­gar­ten. Un­ser Ziel ist das Dorint – Ho­tel di­rekt auf dem Weg nach Born­stedt!

Ras­sis­mus tö­tet, die mör­de­ri­schen Ver­hält­nisse kip­pen!

Ach­tet auf die ak­tu­elle An­kün­di­gun­gen:

www.nopogida.de

www.facebook.com/pogidawatch/

https://twitter.com/tickerpotsdam

**UPDATE** (22.02.16)

An­ge­mel­dete Ge­gen­ver­an­stal­tun­gen:

17 Uhr An­ti­fa­schis­ti­sche Demo „Ras­sis­mus tö­tet“ (Lust­gar­ten bis Dorint-Ho­tel)

18 Uhr Kund­ge­bung „Re­fu­gees wel­come – Für Welt­of­fen­heit und To­le­ranz“ (Bünd­nis „Pots­dam be­kennt Farbe“ – Kirschallee/ süd­li­cher Teil bis Pap­pel­al­lee)

ACHTUNG: Der Zu­gang zu die­ser Kund­ge­bung ist nur von Sü­den über Reiherweg/Bornstedter Straße mög­lich. Die Po­li­zei kün­digte Vor­kon­trol­len an, die ver­hin­dern sol­len das Wurf­ge­gen­stände zur Kund­ge­bung ge­lan­gen.

18.30 Uhr De­mons­tra­tion „Ge­flüch­tete will­kom­men. Pots­dam bleibt bunt!“ (David-Gilly-Straße zur Pappelallee/Höhe Tramschleife)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.