Inforiot

Alternative News & Termine für Brandenburg

· Antifaschistisches Sommercamp in Brandenburg

Jan­zWeit­Draus­sen-Camp vom 24.-27. Au­gust im Strom­bad Cott­bus

Quelle: JanzWeitDraussen Camp (JWD-Camp)

JWD-Plakat-NEU 01_large
Mit dem Mo­ped zum Bag­ger­see oder zum Kon­zert in den selbst­ver­wal­te­ten Ju­gend­club – das Le­ben in Bran­den­burg könnte so schön sein, wenn nicht diese gan­zen Wut­bür­ger und Na­zis wä­ren. Bunte Haare oder dunkle Haut zu ha­ben oder ein­fach ir­gend­wie an­ders zu sein, be­deu­tet hier auf­zu­fal­len und an­zu­ecken. An­ti­fa­schis­mus in der Pro­vinz ist nicht nur hip­per Life­style, son­dern eine Über­le­bens­stra­te­gie. Linke Grup­pen und al­ter­na­tive Frei­räume kämp­fen da­bei oft an al­len Fron­ten: ge­gen Na­zi­an­griffe, Will­kür der ört­li­chen Be­hör­den, feh­lende So­li­da­ri­tät groß­städ­ti­scher Struk­tu­ren und den Weg­zug er­fah­re­ner Aktivist*innen. Die Mo­bi­li­sie­rung ge­gen rechte Auf­mär­sche und die So­li­da­ri­tät mit Ge­flüch­te­ten hat in den letz­ten Jah­ren je­doch auch vie­len Pro­jek­ten neuen Zu­lauf ver­schafft.

Wir sind linke Grup­pen und Ein­zel­per­so­nen aus Bran­den­burg und Ber­lin. Wir ha­ben uns mit der Idee zu­sam­men­ge­schlos­sen ein jähr­li­ches an­ti­fa­schis­ti­sches Camp zu or­ga­ni­sie­ren. Un­ser Vor­bild ist das Al­ter­na­ti­ven Ju­gend­camp (AJUCA) aus Meck­len­burg-Vor­pom­mern. Das JWD-Camp ist nicht-kom­mer­zi­ell, selbst­or­ga­ni­siert und soll an­ti­fa­schis­ti­schen Ju­gend­li­chen den Raum ge­ben sich zu ver­net­zen, zu bil­den und zu er­ho­len. Auf dem Pro­gramm ste­hen Work­shops und Kon­zerte. Es gibt die Mög­lich­keit ei­gene Ideen ein­zu­brin­gen und ge­mein­sam in ent­spann­ter At­mo­sphäre rum­zu­hän­gen.

Als Ort ha­ben wir uns das Strom­bad in Cott­bus aus­ge­sucht. Das Ge­lände hat ei­nen ei­ge­nen klei­nen Ba­de­strand an der Spree und ist bar­rie­re­frei zu­gäng­lich. Hier be­fin­det sich auch der Club Che­kov und in un­mit­tel­ba­rer Nach­bar­schaft das linke Haus­pro­jekt Zel­le79. Für alle wird ve­gan ge­kocht. Wir wol­len auch Aktivist*innen mit Kin­dern die Teil­nahme er­mög­li­chen und bie­ten des­halb bei Be­darf eine Kin­der­be­treu­ung an. Hin­ter dem JWD-Camp steht keine Par­tei oder an­dere große Or­ga­ni­sa­tion – wir freuen uns des­we­gen über jede Un­ter­stüt­zung.

Sup­port your lo­cal An­tifa.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Inforiot