Inforiot

Alternative News & Termine für Brandenburg

In­terne Ver­an­stal­tung (leak!): AfD lädt am 5.9 neo­li­be­ra­len ehe­ma­li­gen Mi­nis­ter­prä­si­den­ten Václav Klaus nach Cott­bus

Quelle: Perspektive Online


Am 05.09. fin­det eine in­terne Po­di­ums­dis­kus­sion der AfD mit dem ehe­ma­li­gen tsche­chi­schen Mi­nis­ter­prä­si­den­ten Václav Klaus in der Messe Cott­bus (Vor­park­str. 3) statt. Die Dis­kus­sion steht un­ter dem Motto „Wo­hin geht Deutsch­land? Wo­hin geht Eu­ropa?“ und be­ginnt um 19 Uhr (Ein­lass ist um 18 Uhr).

Die Ver­an­stal­tung ist nicht öffent­lich an­ge­kün­digt, die in­terne Ein­la­dung liegt je­doch Per­spek­tive On­line vor.  Darin be­stehen die Or­ga­ni­sa­to­ren Ma­ri­anne Spring-Räumschlüssel und Klaus Groß auf An­mel­dun­gen, da sie „die Stö­ren­friede der lin­ken Grup­pie­run­gen (ANTIFA) fern hal­ten wol­len“.

Václav Klaus be­klei­dete über Jahr­zehnte die höchs­ten Staats­äm­ter der Tsche­chi­schen Re­pu­blik: Von 1992 bis 1998 war er Pre­mier­mi­nis­ter, von 1998 bis 2002 Vor­sit­zen­der des Ab­ge­ord­ne­ten­hau­ses und von 2003 bis 2013 Mi­nis­ter­prä­si­dent.

In die­ser Zeit hat er die neu­ge­grün­dete Tsche­chi­sche Re­pu­blik strikt ka­pi­ta­lis­tisch or­ga­ni­siert. So hatte Klaus ver­kün­det, er stehe nicht für so­ziale Markt­wirt­schaft, son­dern für Ka­pi­ta­lis­mus pur, „ohne Ad­jek­tiv“. Ehe­ma­lige Staats­be­triebe wur­den pri­va­ti­siert und – ähn­lich wie bei der „Treu­hand“ in der DDR – an Groß­un­ter­neh­mer aus­ver­kauft.

Klaus ist ein glü­hen­der An­hän­ger des wirt­schafts­li­be­ra­len Ka­pi­ta­lis­mus-Theo­re­ti­kers Fried­rich Au­gust von Hayek. Er ist auch gern ge­se­he­ner Gast bei der Fried­rich-Au­gust-von-Hayek-Ge­sell­schaft, in der auch die AfD-Spit­zen­po­li­ti­ke­rin­nen Bea­trix von Storch und Alice Wei­del Mit­glie­der sind und die glei­che Ideo­lo­gie wie Klaus ver­tre­ten.

Dar­über hin­aus be­kennt sich Klaus of­fen zur Kor­rup­tion in der Po­li­tik. So hatte Klaus aus ge­ge­be­nem An­lass er­klärt, für ihn ma­che es kei­nen Un­ter­schied, ob in­ves­tier­tes Geld sau­ber oder schmut­zig sei.

Dem­entspre­chend hat er auch kurz vor Ende sei­ner letz­ten Amts­zeit 2013 rund 1000 Men­schen – meist Wirt­schafts­kri­mi­nelle, die den Staat um Dut­zende Mil­li­ar­den be­stoh­len hat­ten – per De­kret be­gna­digt. Dar­auf be­schloss der Se­nat des Par­la­ments der Tsche­chi­schen Re­pu­blik, Klaus vor dem Ver­fas­sungs­ge­richt der Tsche­chi­schen Re­pu­blik we­gen Hoch­ver­rats an­zu­kla­gen.

Für die AfD scheint der Ex-Staats­chef den­noch ein will­kom­me­ner Gast zu sein – und Klaus folgt den Ein­la­dun­gen der AfD gern. Doch in Tsche­chien selbst scheint er sie als Ri­va­len zu be­trach­ten. So hatte sich vor kur­zem die „Al­ter­na­tive für Tsche­chien“ als Klein­par­tei in sei­nem Hei­mat­land ge­grün­det, die sich „zu den glei­chen Wer­ten, Zie­len und der glei­chen Po­li­tik, wie sie die Al­ter­na­tive für Deutsch­land den deut­schen Bür­gern an­bie­tet“ be­kennt. Klaus hat sich öffent­lich ge­gen die AfD-Ko­pie im ei­ge­nen Land aus­ge­spro­chen. „Das würde ich auf kei­nen Fall un­ter­stüt­zen“, schimpfte er.

Die AfD Cott­bus ließ in ih­rer Ein­la­dung ver­lau­ten, sie freue sich be­reits auf den „pro­mi­nen­ten Po­li­ti­ker“.

In­terne Ver­an­stal­tung der AfD Cott­bus mit Václav Klaus: 05.09., 19:00, Messe Cott­bus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Inforiot