Inforiot

Alternative News & Termine für Brandenburg

Work­shop: Trans­pis ma­len

Be­sorg Dir fol­gen­den Kram:

Stoff. Ganz „nor­ma­ler“ Stoff aus 100% Baum­wolle (er­hal­tet ihr im Stoff­ge­schäft oder in den gro­ßen Kauf­häu­sern) oder ein dün­nes Bett­la­cken (läßt sich ent­we­der aus dem Schrank „bor­gen“ oder bil­lig kau­fen). In den meis­ten Fäl­len sollte der Stoff nicht ge­rade bunt be­druckt son­dern lie­ber ein­far­big sein. Bei der Größe ist zu be­ach­ten, dass ihr spä­ter noch Platz zum Fest­hal­ten be­nö­tigt. Und über­legt euch vor­her, mit wie­vie­len Leu­ten ihr spä­ter das Tran­spi hal­ten wollt – seit ihr nur we­nige, fer­tigt lie­ber ein kur­zes an.

Farbe. Am bes­ten eig­net sich hier was­ser­feste Farbe, wel­che im Stoff­ge­schäft, Heim­wer­ker­markt, Bas­tel­be­darf oder im Kauf­haus (wo sie meis­tens bil­li­ger ist…) er­hält­lich ist.

Pin­sel. Um ge­nau zeich­nen zu kön­nen, eig­net sich am bes­ten ein Bors­ten­pin­sel (ent­we­der aus dem Mal­kas­ten klei­ne­rer Ge­schwis­ter ge­klaut oder käuf­lich er­wor­ben in ei­nem der oben ge­nann­ten Orte).

 

 

Und dann:

Zum or­dent­li­chen Zeich­nen braucht ihr eine glatte Un­ter­lage. Ihr soll­tet nicht un­beingt den Per­ser­tep­pich wäh­len, da es leicht vor­kom­men kann, dass mensch kle­ckert und evtl. die Farbe durch den Stoff schmiert (am bes­ten wird eine Plane oder ein Kar­ton drun­ter ge­legt). Bei der Ver­wen­dung von Zei­tung als Un­ter­lage ist zu be­ach­ten, dass diese meist kle­ben bleibt und ein un­re­gel­mä­ßi­ges Bild er­gibt, wenn ihr sie an­schlie­ßend ab­reißt (also ent­we­der die Zei­tung ganz ab oder gar nicht!).

Das Mo­tiv wird am bes­ten mit Blei­stift vor­ge­zeich­net und an­schlie­ßend mit Farbe & Pin­sel aus­ge­füllt.

Zum Vor­zeich­nen könnt ihr auch den Stoff mit Gaffa an die Wand kle­ben und euer Mo­tiv mit ei­nem Bea­mer dar­auf pro­ji­zie­ren. Das ist be­son­ders dann rat­sam, wenn ihr euch ein kom­pli­zier­tes Mo­tiv aus­ge­dacht habt. Fragt in der Schule, bei ei­nem Ver­ein etc., ob ihr dort ei­nen Bea­mer lei­hen könnt.

Wenn das Ma­len ge­schafft ist, müsst ihr die Farbe trock­nen las­sen (wirk­lich lange ge­nug war­ten, da die Farbe sonst ab­färbt und euch so u.U. die ganze Ar­beit ver­sauen kann) und, wenn ihr Stoff­arbe be­nutzt habt, da­nach noch von der Rück­seite bü­geln, da­mit das ganze was­ser- und wasch­fest ist. Nä­here In­fos dazu fin­den sich in der Pa­ckungs­bei­lage der Far­ben.

 

Tja, das wars auch schon und ihr müsst euer Kunst­werk nur noch prä­sen­tie­ren…

Inforiot