Inforiot

Alternative News & Termine für Brandenburg

Bran­den­bur­ger AfD-Funktionär an „Identitären“-Aktion be­tei­ligt

Quelle: Inforiot

INFORIOT Die AfD und ihre Ju­gend­or­ga­ni­sa­tion „Junge Al­ter­na­tive“ (JA) sche­ren sich of­fen­bar kein Stück um ihre ei­ge­nen Be­schlüsse. Es gibt bei­spiels­weise Ab­gren­zungs­be­schlüsse ge­gen die ex­trem rechte „Iden­ti­täre Be­we­gung“. Tat­säch­lich aber sind Afd, JA und die „Iden­ti­tä­ren“ viel­fäl­tig mit­ein­an­der ver­bun­den. Die Ab­gren­zungs­be­schlüsse sind of­fen­kun­dig rein tak­tisch mo­ti­viert und nicht das Pa­pier wert, auf dem sie ge­schrie­ben sind.

2

Ein neues Bei­spiel für die Nähe von AfD, JA und den „Iden­ti­tä­ren“: Franz Du­satko ist Funk­tio­när der „Jun­gen Al­ter­na­tive“ in Bran­den­burg, der of­fi­zi­el­len Ju­gend­or­ga­ni­sa­tion der Lan­des-AfD. Die JA-Home­page führt ihn als stell­ver­tre­ten­den Lan­des­vor­sit­zen­den auf. Fo­tos auf der Home­page der Bran­den­bur­ger AfD zei­gen ihn zu­sam­men mit dem Bun­des­vor­sit­zen­den Alex­an­der Gau­land und dem Thü­rin­ger Vor­sit­zen­den Björn Hö­cke. Auf ak­tu­el­len Fo­tos von ei­ner De­le­ga­ti­ons­reise zum EU-Par­la­ment im Mai ist Du­satko zu­sam­men mit dem ak­tu­el­len AfD-Lan­des­vor­sit­zen­den An­dreas Kal­bitz so­wie der AfD-Eu­ro­pa­ab­ge­ord­ne­ten Bea­trix von Storch zu se­hen.

Ge­nau die­ser Franz Du­satko war im De­zem­ber 2016 am Ver­such be­tei­ligt, die Zen­trale ei­ner mit der AfD kon­kur­rie­ren­den Par­tei zu blo­ckie­ren. Im An­schluss an eine Kund­ge­bung in Ber­lin (an der auch Gau­land und Kal­bitz teil­nah­men) plat­zier­ten sich näm­lich meh­rere Dut­zend An­ge­hö­rige der „Iden­ti­tä­ren Be­we­gung“ vor der Par­tei­zen­trale der CDU. Fo­tos zei­gen, dass Du­satko in­mit­ten der „Iden­ti­tä­ren“ saß und also ak­tiv und di­rekt an der ver­such­ten Blo­ckade be­tei­ligt war.

Die Un­ver­ein­bar­keits- und Ab­gren­zungs­be­schlüsse der AfD und der JA ge­gen­über den „Iden­ti­tä­ren“ wa­ren zum Zeit­punkt des Blo­cka­de­ver­suchs be­reits in Kraft. An­lass für diese Be­schlüsse war die Be­ob­ach­tung der „Iden­ti­tä­ren“ durch den Ver­fas­sungs­schutz.

Am Rande der ver­such­ten Blo­ckade der CDU-Zen­trale war im übri­gen auch Jean-Pas­cal Hohm prä­sent, wie auf Fo­tos zu se­hen ist. Hohm war lange Zeit Lan­des­vor­sit­zen­der der JA und ak­tu­ell ist er laut JA-Home­page Bei­sit­zer im Lan­des­vor­stand. Im April be­suchte Hohm ge­mein­sam mit dem Ber­lin-Bran­den­bur­ger Identitären-Chef Ro­bert Timm den Gäs­te­block beim Fuß­ball­spiel Ba­bels­berg 03 ge­gen En­er­gie Cott­bus in Pots­dam. Das Spiel wurde von mas­si­ven an­ti­se­mi­ti­schen Pa­ro­len und Ran­da­len der Cott­bus­ser Fans be­glei­tet.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Inforiot