Inforiot

Alternative News & Termine für Brandenburg

Auf­ruf zur Pro­zess­be­ob­ach­tung: So­li­da­ri­tät mit Erich!

Quelle: Refugee-LGBTIQ*-Conference

Iuliia I. ist ein Trans­Mann aus Ruß­land, er selbst nennt sich Erich. In Ruß­land hat sich Erich in ei­ner Ver­ei­ni­gung ge­gen die Dis­kri­mi­nie­rung nicht-he­te­ro­se­xu­el­ler Men­schen en­ga­giert, in so­zia­len Me­dien ist er noch heute als Ad­mi­nis­tra­tor tä­tig. In sei­nem Hei­mat­ort wurde er von ei­ner Gruppe Män­nern ver­prü­gelt, an sei­nem Ar­beits­platz ge­mobbt und er be­kam im­mer wie­der Dro­hun­gen. Ein­mal hat er so­gar ver­sucht, sich das Le­ben zu neh­men.

Im Ok­to­ber ver­gan­ge­nen Jah­res kam der Lin­gu­ist nach Deutsch­land und be­an­tragte Asyl. Be­reits we­nige Tage spä­ter fand die An­hö­rung beim BAMF in Ei­sen­hüt­ten­stadt statt. Über die Schwu­len­be­ra­tung Ber­lin kam Erich dann zu uns nach Bran­den­burg an der Ha­vel. Er be­fin­det sich in psy­cho­lo­gi­scher Be­hand­lung und möchte sehr gern eine Hor­mon­the­ra­pie
be­gin­nen.

Im De­zem­ber wurde Erich’s Asyl­an­trag ab­ge­lehnt. Ge­mein­sam mit ei­ner Ber­li­ner An­wäl­tin ha­ben Erich und un­sere Unterstützer_innen-Gruppe Klage ge­gen diese Ent­schei­dung beim Ver­wal­tungs­ge­richt Pots­dam ein­ge­reicht. Die Ver­hand­lung fin­det dort am 27. April ab 10.45 Uhr statt. Die Ver­hand­lung ist öffent­lich, Erich und wir wü­den uns sehr dar­über freuen, wenn sich Men­schen für eine (un­ab­hän­gige) Pro­zess­be­ob­ach­tung an die­sem Tag fin­den wür­den.

Wir kämp­fen auf je­den Fall wei­ter da­für, dass Erich in Deutsch­land blei­ben und sich hier ein neues Le­ben auf­bauen kann!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.