Inforiot

Alternative News & Termine für Brandenburg

Op­fer­per­spek­tive

OP-Logo-1280x402-300x94

 

 

 

Die Op­fer­per­spek­tive be­rät und be­treut seit Som­mer 1998 Op­fer rechts­ex­tre­mer Ge­walt in Bran­den­burg. Das um­fasst Ge­sprä­che über Be­wäl­ti­gungs­stra­te­gien, die Su­che nach An­wäl­ten für die Ne­ben­klage, nach Psy­cho­lo­gen für eine Trau­ma­the­ra­pie und die Be­glei­tung bei Be­hör­den­gän­gen und vor Ge­richt. Ziel ist es, den Op­fern die Mög­lich­keit zu ge­ben, wie­der eine ak­tive Sub­jektrolle ein­zu­neh­men und nicht im Rück­zug von der Ge­sell­schaft zu ver­har­ren. Dar­über hin­aus ver­mit­teln wir Kon­takte zu In­itia­ti­ven vor Ort, die sich zu den Op­fern und ih­ren Com­mu­nities so­li­da­risch ver­hal­ten. Eine wich­tige Rolle spielt auch die Ver­öf­fent­li­chung der Sicht­weise der Op­fer, als Kon­tra­punkt zur tä­ter­zen­trier­ten De­batte über Rechts­ex­tre­mis­mus. Die Op­fer­per­spek­tive ar­bei­tet mit der An­lauf­stelle für Op­fer rechts­ex­tre­mer Ge­walt Süd­bran­den­burg und drei wei­te­ren Be­ra­tungs­stel­len in ei­nem Netz­werk.

 

Ru­dolf-Breit­scheid-Str. 164
14482 Pots­dam

www.opferperspektive.de

Inforiot