Inforiot

Alternative News & Termine für Brandenburg

Exil

bg_top_unDer kul­tu­relle Be­reich ist ei­nes der Stand­beine des ExiL e.V., und zu­gleich seine Keim­zelle. Seit sei­ner Grün­dung ver­sucht der Ver­ein ein kul­tu­rel­les An­ge­bot zu ent­wi­ckeln, das be­zahl­bar bleibt und zu­gleich die Be­tei­li­gung mög­lichst vie­ler jun­ger Men­schen aus den ver­schie­dens­ten Sze­ne­be­rei­chen för­dert. Hilfe zur Selbst­hilfe auf dem kul­tu­rel­len Sek­tor.

Dar­über hin­aus schaf­fen wir die Mög­lich­keit an­dere Men­schen zu tref­fen, zu kom­mu­ni­zie­ren und die An­ders­ar­tig­keit ken­nen­zu­ler­nen, zu ver­ste­hen oder we­nigs­tens zu ak­zep­tie­ren. Wir möch­ten über die Kul­tur er­rei­chen, daß Mensch das Le­ben, Po­li­tik und Be­zie­hun­gen hin­ter­fragt. Dies ver­su­chen wir über ein mög­lichst brei­tes kul­tu­rel­les An­ge­bot und die da­durch mög­li­chen Er­fah­run­gen und Kon­takte zu er­rei­chen.

Die Durch­füh­rung der Ver­an­stal­tun­gen lie­gen in den Hän­den des Ver­eins­kol­lek­tivs. Da­bei ist der Ver­ein im­mer of­fen für neue Men­schen, Ideen und An­ge­bote. Der Ver­ein ar­bei­tet voll­stän­dig wirt­schaft­lich selbst­stän­dig, das heißt das sich auch die Kul­tur selbst fi­nan­zie­ren muß. Fi­nan­zi­elle För­de­run­gen der öffent­li­chen Hand sind will­kom­men aber eher sel­ten. Den­noch ge­lang es uns ein Kul­tur­ange­bot zu schaf­fen das kon­ti­nu­ier­lich über meh­rere Jahre be­steht und von Punk­rock bis Reg­gae oder von Film bis Thea­ter reicht. Wir ar­bei­ten da­bei mit al­len Grup­pen, Ein­zel­per­so­nen und In­sti­tu­tio­nen zu­sam­men, mit de­nen sich in­halt­li­che Schnitt­punkte er­ge­ben.
Am Bahn­hof Ei­sen­spal­te­rei
16227 Ebers­walde

Ple­num: je­den ers­ten Sonn­tag im Mo­nat